Das 2012 eröffnete Seniorenwohnheim wurde mit dem bereits bestehenden, im Jahr 2004 fertiggestellten Gebäudetrakt des Pflegeheimes verbunden und fügt sich harmonisch in das Ortsbild ein. Im Gebäude sind auch der Sozial- und Gesundheitssprengel, die Ambulatorien der Haus-, Kinder- und Touristenärzte und eine Kapelle untergebracht. Personalunterkünfte, Dienstwohnung, Küche, Wäscherei, Lagerräume und eine Tiefgarage runden das Raumprogramm ab.

Harmonisch eingegliedert

Durch eine differenzierte Materialwahl und Farbgestaltung ist das Gebäude gegliedert und nimmt so den Maßstab des bestehenden Pflegeheimes auf. Es fügt sich trotz seines beachtlichen Volumens harmonisch in das Ortsbild ein. Charakteristisch für das Gebäude sind die Zimmerblöcke in konventioneller Massivbauweise und die vorgelagerten Veranden, die eine wunderschöneAussicht auf den Schlern ermöglichen. Bei der Auswahl der Materialien und der Ausführung der technischen Lösungen, wurde auf Langlebigkeit, Energieeinsparung und Wartungsfreundlichkeit geachtet. Gleichzeitig ist es gelungen, den Bewohnern und Mitarbeitern ein behagliches Wohn- und Arbeitsumfeld zu schaffen.

Platz für 78 Bewohner

Das Seniorenwohnheim bietet Platz für 53 Bewohner, im Pflegeheim wohnen weitere 25 Bewohner. Auch 5 Seniorenwohnungen stehen für "begleitetes und betreutes Wohnen" zur Verfügung.
Auf der Eingangsebene ist der Wohnbereich 1, die Verwaltung und die Bar untergebracht. Der zweite Wohnbereich und die Wohngemeinschaft für demenzkranke Menschen befinden sich im Obergeschoss, Mehrzweckräume und die Einrichtungen für die Freizeitgestaltung, Ergo- und Physiotherapie im Untergeschoss.