Qualität bedeutet zufriedene Bewohner

Die Begriffe Qualität und Qualitätsmanagement sind in aller Munde. Auch Seniorenheime haben nach den Vorbildern aus dem Wirtschaftsleben erkannt, dass es sinnvoll ist, durch gezielte Investitionen die Dienstleistungsqualität zu steigern. Dabei sollen die Bewohner selbst bewerten, was sie als Qualität empfinden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des dreijährigen Projektes „Qualitätsinitiative für Südtiroler Seniorenwohnheime“ (2008-2011) erhielt das Martinsheim im Jahr 2016 das Qualitätssiegel „RQA Südtirol“ (Relevante Qualitätskriterien in der Altenarbeit).

RQA lehnt sich im Wesentlichen an das EFQM-Modell für Business Excellence an, einem Unternehmensmodell, das eine ganzheitliche Sicht auf Betriebe ermöglicht. Das RQA-Qualitätskonzept wurde vom Verband der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Sozialwesen der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol und der freien Universität Bozen ausgearbeitet. Die Besonderheit des RQA-Qualitätssiegels liegt darin, dass es auch die Sichtweise der Heimbewohner erhebt und als Qualitätskriterium wahrnimmt.

siegelverleihung-2

Qualitätssiegel fürs Martinsheim (v.l.n.r.): Erich Schmuck, Direktor, Christanell Mariella, Qualitätsmanagement-Beauftragte, Konrad Santoni, Präsident des Verwaltungsrates, und Heidi Senoner PDL, bei der Verleihung 2016 auf Schloss Prösels.